Fahrbericht: Audi A6 Avant

Dass in Ingolstadt von Zeit zu Zeit heiße Schlitten vom Band rollen, ist kein Geheimnis. Mit der Produktion des neuen Audi A6 Avant hat sich der Automobil-Konzern jedoch selbst übertroffen. Der Werbeslogan „Schöne Kombis heißen Avant“ verspricht nicht zu viel, nein, im Gegenteil: er verspricht eher zu wenig! Denn dieses Auto ist nicht nur schön, es ist gleichzeitig auch eine unglaubliche Leistungsmaschine, die beim kleinsten Fußtipp auf’s Gaspedal den Fahrer in die Rückenlehne drückt. Ab Dezember 2011 ist der „schicke Starke“ im Handel erhältlich.

Seine Optik besticht durch eine Kombination aus schnörkellos-elegantem Design und Schlichtheit. Wer es luxuriös mag, für den ist dieser Wagen genau das Richtige: Wohlfühl-Faktor 100%! Sogar mit Massagesitzen kann man das Modell erwerben. Wer da nicht schwach wird, der versteht nichts von Wellness. Flexibel ist der Wagen außerdem. Die Füllmenge des Kofferraumes kann man von 565 bis zu 1680 Liter variieren. Super für alle, die sowohl Einzeltouren unternehmen als auch mit der Familie losdüsen wollen. Innovativ ist auch die Öffnung des Kofferraums per „Fußkick“: sobald man einen Fuß unter das Heck hält, schwenkt die Klappe samt Gepäckraum-Abdeckung hoch.

Genug optischer Schnickschnack, kommen wir nun zur Leistung. Zuerst sei gesagt: der Audi A6 Avant ist stark wie ein Bär. Ausgestattet ist er zwar mit einem Sechszylinder-Diesel, klingen tut er allerdings wie ein Achtzylinder. Bis zu 2500 Umdrehungen liefert der Motor, welcher zusätzlich Feuer von einem Turbolader kriegt. Dieser wiederum erhält noch mehr Power durch die Zuschaltung eines weiteren, größeren Turboladers. Diese Technik ist enorm und durch Regelelektronik bestens gesteuert.

Mit dem Avant kann man bis zu 250 Kilometer pro Stunde zurücklegen, eine ordentliche Leistung. Von Null auf Hundert beschleunigt der Kraftprotz in nur 5,3 Sekunden. Dabei verbraucht er jedoch nur 6,4 Liter Diesel, was in diesen Größenklassen extrem umweltfreundlich ist. Ein echtes Allround-Talent also!

Tags: , ,

Es liegen noch keine Kommentare vor.

Kommentieren