Peugeot 2008 – viel Platz in kleinem SUV

"Urban Crossover" nennt sich das neue Peugeot-Segment - Foto von: © Stephane Bonnel - Fotolia.com

"Urban Crossover" nennt sich das neue Peugeot-Segment - Foto von: © Stephane Bonnel - Fotolia.com

Peugeot befindet sich einigen Monaten wieder klar auf einem aufsteigenden Ast. Insbesondere nachdem der 208 seine größten Erfolge im Kleinwagen-Segment feierte war bei den Franzosen eitel-Sonnenschein angesagt. Nun will man diese Erfolge, die auf Online-Plattformen wie bei Mobile noch nachhallen, wieder neu aufleben lassen, indem man vor Kurzem die neue Generation des Erfolgsmodells zu den Händlern und auf die Straße schickte.

Mini-SUV nennt sich Urban-Crossover

Doch dies alleine reichte dem Hersteller offensichtlich nicht aus, denn im Juni dieses Jahres legte man mit dem schicken neuen Modell mit der Nummerierung 2008 nach. Bei diesem Wagen handelt es sich um eine (mehr oder weniger) wilde Mixtur aus Van, SUV und Kleinwagen. Peugeot kreiert für seinen Neuling die Kategorie „Urban-Crossover“, was immer das auch bedeuten soll. Doch Peugeot tat vermutlich gut daran, den 2008 unter das fahrende Volk zu bringen, denn das Segment wächst stetig, das Interesse der Kunden ist weiterhin ungebrochen und sogar ausbaufähig.

Platz und Agilität

Die Zauberformel lautet auch beim Peugeot 2008: Viel Platz trifft auf dynamisches Fahren. 4,16 Meter lang und 1,74 breit präsentiert sich der 2008 und kommt trotzdem recht sportlich daher, ausgestellte Radhäuser und straffen Konturen sei Dank. Hier ist man deutlich auf der Jagd nach einer jungen und modernen Zielgruppe. Familien mit kleinen Kindern beispielsweise könnten am großzügigen Innenraum und den Fahreigenschaften ihre helle Freude haben. Auch im Cockpit heißt es: wohlfühlen. Übersichtliche Instrumente und eine qualitativ hochwertige Verarbeitung sorgen für Zufriedenheit und ein positives Gefühl bei Fahrer und Nebensitzer.

Motorleistung und Verbrauch ergänzen sich ebenfalls durchaus zeitgemäß zu einer Kombination aus flottem 115-PS-Selbstzünder und einem Verbrauch, der, je nach Fahrweise, zwischen vier und fünf Litern pro 100 Kilometern pendelt. 14 700 Euro kostet die Basisversion, aber man sollte vermutlich eher einen Preis im Bereich der 20 000 Euro rechnen. Geld, dass beim 2008 allerdings gut angelegt ist, denn er bietet deutlich mehr als ein herkömmlicher Kleinwagen.

Tags: , , ,

Es liegen noch keine Kommentare vor.

Kommentieren